Suzana und Daniel


Wenn schon, dann richtig. Suzi und Daniel waren verrückt genug, um die standesamtliche und kirchliche Trauung auf einen Tag zu legen. Schön war, dass Daniel das erste Stündchen nach meiner Ankunft noch anwesend war und das Geschehen um Suzi und ihre Mädels herum noch mitbekommen hat. Als es dann ans Eingemachte ging, wurde er von seinem Trauzeugen abgeholt und Suze wurde wirklich liebevoll von Trauzeugin, Schwester und Nichte angekleidet. Einen kleinen Schockmoment gab es, als Chili (einer der beiden Katzen) sich spielend im Kleid verfing (ist ja auch toll - so viel sich bewegender Stoff!), aber alles blieb heile. Nach und nach versammelte sich ein Teil der Familie und Freunde und wir fuhren in einem total coolem Bus alle gemeinsam durch den Regen zum Schloss Broich. Eine wirklich schöne Option, um standesamtlich zu heiraten. Die kirchliche Trauung fand in einer total urigen Kapelle inmitten von Essen statt.  Ein Geheimtipp. Selbst ich als geborene Essenerin kannte die Location nicht. Bekanntermaßen kann man so ziemlich alles planen, außer dem Wetter. Auf dem Weg zum Shooting kam böenartiger Wind auf. Es war SO kalt. Suzi tat mir in ihrem Kleidchen total leid, aber sie war wirklich richtig tapfer. Zwischendurch ärgerte uns ein wenig der Regen, sodass wir immer wieder ins Auto gestiegen sind, damit wir nicht völlig durchnässen.  Dank spitzen Trauzeugen (Mantel- + Regenschirmhalter), Suzis Gelassenheit und Daniels guter Laune, trotzten wir dem Wetter und bekamen tolle Bilder. Trotz Überzeugung schafften wir es tatsächlich alle ohne Erkältung in die nächste Woche. :)